zum Inhalt springen

Arbeitskreis 3: Leitbilder der Stadtentwicklung in Deutschland

Leitung: Dr. Holger Kretschmer
Zeit/Ort: Dienstags, 18.00 - 19.30 im Seminarraum der theoretischen Physik, Physikalisches Institut, Zülpicherstr. 77 Beginn: 25. April 2017
Erläuterung: Dieser Arbeitskreis wird vom fgs finanziert. „Das 21. Jahrhundert wird das Jahrhundert der Städte sein: Urbane Räume werden zur zentralen Organisationsform nahezu aller menschlichen Gesellschaften.“ (WBGU 2016). Mit diesen Worten beginnt der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung - Globale Umweltveränderung (WBGU) sein Gutachten zur transformativen Kraft der Städte und stellt damit die städtische Lebensform in den Fokus aktueller und zukünftiger Entwicklungspfade. Aber auch in der Vergangenheit war die Entwicklung der Menschheit stets eng mit der Entwicklung der Organisationsform Stadt verbunden. Ausgehend von einer kurzen historischen Betrachtung der Stadtentwicklung soll der Arbeitskreis die maßgeblichen Prozesse und Leitlinien der Stadtentwicklung betrachten. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf den Entwicklungen der letzten 150 Jahre von der Industrialisierung bis heute liegen. Hierzu wird eine Brücke vom rasanten gründerzeitlichen Städtewachstum über die Leitbilder der Nachkriegszeit bis hin zu aktuellen Entwicklungen der Stadtentwicklung und Stadtplanung (Wem gehört die Stadt?) geschlagen. Praxisbeispiel und Prüfstein der bearbeiteten Themen wird immer wieder die Stadt Köln sein, da alle Prozesse und Theorien auch hier „vor der Haustür“ ablaufen. Im Rahmen einer abschließenden Exkursion können die besprochenen Inhalte noch einmal praktisch erfahren werden.