zum Inhalt springen

Ringvorlesung: Ungleichheit und Umverteilung

Zeit: Ab 16. Oktober 2017, montags, 17.45 Uhr – 19.15 Uhr
Ort: Hörsaal XXIV, Wiso-Schlauch, WiSo-Gebäude, Universitätsstr. 24
Veranstalter: Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln

Erläuterung: Die diesjährige Ringvorlesung des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln widmet sich dem Thema Verteilungspolitik. Unter dem Titel „Ungleichheit und Umverteilung“ wollen wir das Thema mithilfe von renommierten Experten in insgesamt zwölf Vorträgen aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.
Wir werden uns unter anderem damit auseinandersetzen, was es bedeutet, in Deutschland arm zu und welchen Normen Verteilungspolitik folgen könnte. Außerdem soll in der Ringvorlesung ein empirischer Überblick gegeben werden, also betrachtet werden, wie die Verteilung der Einkommen und Vermögen heute im internationalen Vergleich aussieht und welche Trends sich erkennen lassen. Darüber hinaus stellen wir uns der Frage, ob eine ungleiche Verteilung des Wohlstands Rückwirkungen auf den politischen Entscheidungsfindungsprozess hat. Des Weiteren wollen wir die verschiedenen Umverteilungswirkungen der Besteuerung betrachten und das Mindestsicherungssystem diskutieren. Zusätzlich zu Fragen der ökonomischen Ungleichheit wollen wir beispielsweise auch darauf eingehen, wie gleiche Bildungschancen gewährleistet werden können.
Im Anschluss an ihre Vorträge stehen die Referenten im Plenum zur Diskussion und zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Nach dem offiziellen Ende der jeweils 90 minütigen Veranstaltungen bietet ein Kölsch-Büffet den Rahmen zum Ausklang bei informellen Gesprächen.

Termine: jeweils 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
16. Oktober
23. Oktober
06. November
13. November
20. November
27. November
04. Dezember
11. Dezember (Sonderveranstaltung: Präsentation des Jahresgutachtens des Sachverständigenrats von Prof. Dr. Christoph M. Schmidt, RWI)
18. Dezember
08. Januar
15. Januar
22. Januar
29. Januar

Das genaue Programm finden Sie voraussichtlich ab Mitte August auf der Homepage des Instituts für Wirtschaftspolitik (www.iwp.uni-koeln.de).