zum Inhalt springen

Wiki-Projektgruppe: Geschichten vom Altern

Projektleitung: keine

Ansprechpartner: Prof. Dr. Hartmut Meyer-Wolters

Mitarbeiter/innen: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Arbeitskreises "Keine Panik. Es gibt Ratgeber fürs Alter" sowie alle Besucherinnen und Besucher des WIKI "Geschichten vom Altern".

Hier erfahren Sie, was ein WIKI ist.


Hier geht es direkt zu unserem WIKI "Geschichten vom Altern"


Online seit 26. Oktober 2007

Erläuterung: 

"Geschichten vom Altern" ist ein WIKI von älteren Studierenden der Universität zu Köln. Wir haben uns in einem Arbeitskreis der Universität mit Ratgebern fürs Alter beschäftigt. Die Ratgeber waren alle irgendwie hilfreich, aber irgendwie fehlte auch immer etwas. Was uns fehlte, haben wir manchmal durch das Erzählen einer kleinen Geschichte veranschaulicht. Daraus entstand die Projektidee, "Geschichten vom Altern" zu sammeln und in einem WIKI zu veröffentlichen.

Neben dem Arbeitskreis haben wir deshalb in einer Projektgruppe "Geschichten vom Altern" geschrieben und gelernt, ein WIKI aufzubauen. Unsere Geschichten sind manchmal nur zwei, drei Sätze lang, manchmal auch mehrere Seiten.

Wir erzählen manchmal von uns selbst.Manchmal erzählen wir von anderen Menschen, deren Ansichten, Haltungen, Lebensweisen uns beeindruckt haben. Manchmal haben wir uns die Geschichten auch ausgedacht. Mit dem WIKI laden wir Sie ein, unsere Geschichten zu lesen und Ihre Geschichten hinzuzufügen. Sie können alt oder jung, Frau oder Mann, Deutscher, Einwanderer oder Ausländer, arm oder reich, gesund oder krank sein.

Kurz die Geschichten von Jederfrau und Jedermann sind willkommen. Ihre Geschichte kann auch ein Witz übers Altern sein oder ein Bild oder... Sie können Ihren Namen nennen oder mit Ihren Initialen unterschreiben oder anonym bleiben. Wenn Sie Ihre Geschichte in unserem WIKI veröffentlichen, gelten natürlich die WIKI-Regeln. Jede Besucherin und jeder Besucher des WIKI kann Ihre Geschichte lesen, verändern und löschen. Jede Änderung wird protokolliert und kann wieder rückgängig gemacht werden. Wenn Sie selbst einen Beitrag schreiben, muss er von Ihnen verfasst sein oder sie müssen die Erlaubnis von der Verfasserin oder dem Verfasser haben. Das gleiche gilt für Bilder und Filme. Wenn Sie kurze Passagen von jemand anderem wörtlich übernehmen, müssen Sie diese durch Anführungszeichen kennzeichnen und angeben, woher Sie stammen.